Zurück zur Übersicht

Alexander Konrad kennt die Eventbranche seit 15 Jahren. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann war er drei Jahre lang Projektleiter der Event-Agentur Passepartout, bevor er in die Lokhalle und Stadthalle Göttingen wechselte. Dort war er zunächst vier Jahre als Projektleiter für Veranstaltungen aus dem Industrie-, Musik-, Kultur- und Sportbereich zuständig, bis er im Jahr 2010 die stellvertretende Leitung der LOKHALLE sowie der Stadthalle Göttingen und damit die Verantwortung für alle Veranstaltungen und über vierzig Mitarbeiter übernahm. Nebenberuflich absolvierte er ab dem Jahr 2009 den Veranstaltungsfachwirt, eine Weiterbildung zum Event- und Incentivemanager sowie eine Weiterbildung zum Ausbilder. Neben seiner Tätigkeit im IHK-Prüfungsausschuss Hannover doziert er an der Euraka, der Hochschule Harz, der Georg-August-Universität Göttingen und leitet verschiedene Projekte für Agenturkunden und Kunden aus der Industrie.
Seit Juli 2013 ist er selbstständig tätig und verantwortet verschiedene Projekte sowie Großevents. Zudem ist Alexander Konrad Manager im Popmusik-Bereich. Seine Schwerpunkte liegen in der Praxis auf den Bereichen Planung, Organisation und Durchführung von nahezu allen Eventformaten. Mit seinen sehr guten Kenntnissen auf den Gebieten Location, Catering, Technik, Künstler, Personal sowie Eventmarketing gelingt es ihm, jede Veranstaltung zu einem erfolgreichen Event werden zu lassen. Aktuell wohnt und arbeitet er projektbezogen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und baut dort ein Event Start Up mit auf.

„Ein Lächeln, ein schöner Tag, ein paar schöne Stunden, etwas Aufatmen, etwas Ablenkung und Freude! Das sind Dinge, die ich mit meinem Engagement erreichen möchte und dafür setze ich mich ein mit der klaren Zielsetzung das Leben für Kinder etwas lebenswerter zu machen.“