Kinderschmerzzentrum

Trotz der Dringlichkeit des Problems von chronischen Schmerzen im Kindes- und Jugendalter und der besonderen Bedeutung frühzeitiger Intervention ist bundesweit die Versorgungssituation für Kinder und Jugendliche mit chronischen Schmerzen unzureichend. Vor dem Hintergrund einer defizitären Versorgung dieser jungen Zielgruppe gründete Prof. Dr. med. Boris Zernikow 2002 zusammen mit seinem Team das Vodafone Stiftungsinstitut für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin (VIKP) an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik. Ermöglicht wurde der Auf- und Ausbau des Institutes durch die langjährige, umfangreiche finanzielle Förderung der Vodafone Stiftung Deutschland, die im Februar 2011 auslief.