Zurück zur Übersicht
Zur Homepage
Zum Graphit Theaterlabor
Zur Seite dao-qi-gong.de

Judith von Radetzky studierte 4 Jahre lang Theologie, sodann Schauspiel. Ihre Arbeit im Theater war für sie immer auch ein Auftrag zur Verständigung der Menschen untereinander. Der Mensch, der sowohl groß und ein Held sein kann als auch klein, erbärmlich, getrieben und gewalttätig, steht im Zentrum ihrer Theaterarbeit. Die Theaterkunst vermag Licht auf das Innere des Menschen zu werfen. Sie vermag, dass wir uns selber besser verstehen. Nach vielen Jahren an unterschiedlichen Bühnen wie Konstanz, Basel oder dem TAT Frankfurt gelang ihr der Sprung ins Fernsehgeschäft. Seither kann man Judith in vielen Serien, Spielfilmen und vor kurzem auch im Kino („Die Anfängerin“) sehen. 2004 entschied sie sich für ein Regie Studium in Lyon. Seitdem inszeniert sie auch, z.B. in Berlin und München. Als Schauspielpädagogin wird sie gemeinsam mit Jurij Alschitz/Akt-Zent ein Studio für professionelle Theaterkünstler eröffnen. Außerdem ist Judith ausgebildete QiGong Lehrerin und vermittelt ihr Wissen in regelmäßig stattfindenden Kursen.

Judith befasst sich seit vielen Jahren mit Fragen des Sterbens. Des eigenen sowohl als auch das von Anderen. Abschied und Schmerz sind ihr vertraut. In einer solchen Situation brauchen Menschen Unterstützung auf allen Ebenen, sei es ganz praktisch oder psychologisch oder spirituell. Als Botschafterin des Bundesverband Kinderhospiz e.V. möchte Judith sich dafür einsetzen, dass diese Hilfe weiterhin kontinuierlich angeboten werden kann. Der Bundesverband soll sich wirtschaftlich und von der Zahl der Mitarbeiter her noch stabiler und breiter aufstellen können.