Zurück zur Übersicht

Sichtbarkeit zu schaffen und Perspektiven zusammenzubringen, das ist mein Anliegen in der ehrenvollen Rolle als Botschafterin des Bundesverband Kinderhospiz. Ich engagiere mich für eine Welt, in der wir die Möglichkeiten der digitalen und hybriden Kommunikation und Zusammenarbeit so sinnvoll wie möglich für unsere Lebensgestaltung und unsere Arbeitsweisen nutzen. In der so wahnsinnig wertvollen und intensiven Kinderhospizarbeit herrschen besondere Herausforderungen, doch gerade hier bieten sich durch digitale Tools besondere Möglichkeiten für die Kinder und die Pflegenden. In meiner Botschafterrolle möchte ich Synergien zwischen den Arbeitsrealitäten der Kinderhospize und der Wirtschaft herstellen und Impulse in beide Richtungen geben und weiterleiten. Ich freue mich darauf, Einblicke in die Arbeit in der Hospizwelt zu bekommen und dort zu unterstützen.

Leonie Müller, Jahrgang 1992, begleitet als systemische Beraterin Organisationen und Menschen durch Transformationen. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin entwickelt im Coaching neue Perspektiven, inspiriert durch Vorträge und stellt als Mitgründerin des Zentrums für Neue Arbeit das historische New Work-Konzept zur Diskussion. Ihre Mission ist es, die Arbeitswelt flexibler zu machen – für zufriedene Menschen und ein produktive Wirtschaft. Nach ihrer Zeit als Bahnnomadin mit der BahnCard100 und ihrem Buch „Tausche Wohnung gegen BahnCard – Vom Versuch, nirgendwo zu wohnen und überall zu arbeiten“, lebt und arbeitet die Nomadin seit 2022 im selbstausgebauten New Work Van.