Zurück zur Überischt

Stefan Eschelbach, Orchestermanager
Schon während seines Studiums an der Universität in Mannheim engagierte sich Stefan Eschelbach im klassischen Musikmanagement. Erste berufliche Engagements führten ihn 1999 zur Rheinischen Philharmonie nach Koblenz und zum Philharmonischen Orchester nach Heidelberg, bevor er 2002 als Orchesterdirektor zur Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wechselte. Neben zahlreichen Konzerten in Deutschland, war das Orchester in dieser Zeit u.a. in Spanien und Finnland zu hören und unternahm regelmäßig internationale Tourneen (Volksrepublik China, Vereinigte Staaten von Amerika, Südamerika). 2012 folgte Stefan Eschelbach dem Angebot der Stiftung Staatstheater Nürnberg, als Orchesterdirektor für die Staatsphilharmonie Nürnberg tätig zu sein. Durch den Wechsel zum Saarländischen Staatsorchester, wo er seit Sommer 2014 die Position des Orchestermanager inne hat, kann er nun wieder in der kinderreichen Familie leben.
„Ich empfinde es als ein großes Glück, dass ich die Möglichkeit habe mit Kindern zusammen zu leben – sowohl traurige als auch schöne Momente gleichermaßen mit Ihnen teilen zu können. Schwerstkranken Kindern und deren Eltern und Geschwistern ein Umfeld zu bieten, in denen trotz der Trauer über die Lebensbegrenzung die schönen Momente gemeinsam erlebt werden können, sollte in einem besonderen Maße unterstützt werden. Deshalb setze ich mich für die Arbeit der Kinderhospize mit Freude ein.“